Vorsicht Zoohandel!


Viele Leute gehen in den Fachhandel und denken das sei der richtige Weg. Doch der ist leider total falsch. Auch wenn es einzelne Läden gibt, die vielleicht eine kompetente Beratung liefern, so ist das die Ausnahme. Die Leute, die dort arbeiten, sind auch nur Verkäufer. Ihr Ziel ist es, zu verkaufen und nicht über ein bestimmtes Tier Wissen zu vermitteln.

Das ist ja auch logisch. Ein Züchter weiss über eine Art Bescheid. Er kennt seine Art, weiss alles darüber. Er wird in der Lage sein, alles zu erklären, was man wissen muss.  

Ein Verkäufer jedoch, sollte über das ganze Sortiment in der Zoohandlung Bescheid wissen. Das ist beim grossen Angebot schon einmal gar nicht möglich. Er kann sich nicht mit allen angebotenen Schlangen, Echsen, Spinnen und Skorpionen auskennen. Er ist nur ein Händler, der seine Ware von Züchtern oder schlimmsten Falls von der Natur bekommt und weitergibt.

Aber Achtung, auch ein Verkäufer (oder gerade ein Verkäufer) kann sehr überzeugend wirken. Es gibt Verkäufer, die ihren Kunden dreist ins Gesicht lügen, damit man ihnen ihre Tiere und am besten noch viel unbrauchbares Zubehör abkauft. 



Wo endet das?

Dein Konto ist leer, der Verkäufer glücklich. Dein Terrarium ist falsch eingerichtet, vermutlich zu klein und die Tiere sicher nicht zufrieden. Was das Übel noch steigert: Das sieht man den Tieren gar nicht an. Genau das ist eine Fähigkeit der Reptilien, die ihnen in der Natur zu überleben hilft. Die Tiere werden keine Laute von sich geben, sich nicht beklagen. Wenn ein Reptil zeigt, dass etwas nicht stimmt, ist es meist schon zu spät. Solche Tragödien ereignen sich viel zu oft. Wenn das Tier dann gestorben ist, sucht man sich irgendwelche Gründe und holt sich dann im Zoofachhandel ein neues. Wer profitiert davon? Der Verkäufer. Deshalb ist immer Vorsicht vor Zoohandlungen geboten! 

Ein weiterer Punkt ist, dass im Fachhandel oft Wildfänge angeboten werden. Man unterscheidet zwischen Wild-fängen und Nachzuchten (WF und NZ). Wie der Name schon sagt, werden Wildfänge der Natur entnommen. Den Ver-kauf von Wildfängen sollte man nicht unterstützen! Die Tiere werden auf alles andere als artgerechte Art und Weise hierher transportiert. Ein grosser Teil der Tiere überlebt es gar nicht. Die Tiere kommen in Plastiksäcke abgepackt ins Flugzeug. Was lebendig ankommt wird verkauft, der Rest weggeworfen. Gesund sind diese Tiere überhaupt nicht. Wildfänge sind immer voll von Parasiten, vielleicht auch sonst noch krank. Die Tiere werden in ihrer natürlichen Umgebung von armen Einwohnern gefangen und an die Händler verkauft. Der "Fänger" kriegt z.B. für einen Waran fünf Franken, hier wird er dann für hunderte von Franken weiter verkauft. Die armen Leute werden abgezockt, die Tiere schlecht behandelt und die Händler verdienen daran. 

Es gibt Tiere, bei denen die Zuchterfolge so niedrig sind, dass man gezwungen ist, Wildfänge zu erwerben. Bei Phelsuma grandis ist das kein Problem. Da das Tier einfach zu züchten ist, wird man keine Probleme mit Wildfängen haben. Auch im Zoohandel werden vermutlich ausschliesslich Nachzuchten angeboten. Das Tier selber dort zu kaufen ist kein Verbrechen, es ist aber auf jeden Fall der falsche Ort um sich zu informieren. Ausserdem kann ein mit "Nachzucht" angeschriebenes Tier gerade so gut ein Wildfang sein. Eine Garantie gibt es keine, ausser man erhält einen "Stammbaum" und die Angaben des eigentlichen Züchters dazu, obwohl natürlich auch Papiere gefälscht sein können. Nur beim Züchter persönlich hat man die Garantie, dass die Jungtiere aus dem eigenen Terrarium stammen.

Auf Börsen und Messen sieht es übrigens genau gleich bis noch schlimmer aus. Diese sollten komplett gemieden werden. Ich war nie auf einer und werde nie auf eine gehen. Die Tiere dort sind in kleine Päckchen abgepackt und werden wahllos an ahnungslose Leute abgegeben. Auch da gibt es garantiert Ausnahmen und seriöse Züchter. Aber ich selber möchte solche Anlässe gar nicht unterstützen. Ich finde das ist eine Zumutung für jedes Tier.



Also in der Regel gilt: 

Tiere sollten direkt beim Züchter erworben werden!