Weihnachtszeit - Ein Leid für Tiere


Wir kennen alle die Geschichte von Welpen, die zu Weihnachten verschenkt werden. An Heiligabend sind sie niedlich, im Sommer nerven sie, sind plötzlich zu aufwändig oder man verliert einfach das Interesse daran. Schnell landen die Kleinen angekettet und alleine zurückgelassen an einer Autobahnraststätte.

 

Dieses grosse Problem betrifft aber nicht nur Hund und Katze: Auch Reptilien werden häufig ausgesetzt. Immer wieder findet man Schlangen und Echsen, elendiglich verfroren in unseren kalten Klimazonen, einfach weil die Halter überfordert waren. Deshalb möchte ich wie jedes Jahr daran erinnern:

Um ein Tier zu halten, benötigt man wochen- bis monatelange Vorbereitung. Danach braucht das Tier jahrelange Pflege. Ein spontan geschenktes Tier wird nie ein artgerechtes Leben führen können. Kennst du jemanden, der sich für Terraristik interessiert? Schenke keine Tiere mit Terrarium-Komplett-Set, sondern Geschenkgutscheine vom Zoohandel und Bücher zur betreffenden Art oder Terraristik im allgemeinen.

 

Auch das bereitet Freude und damit ist der Grundstein für eine hinreichende Auseinandersetzung mit dem Thema gelegt. Ich wünsche euch allen eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2017.


Phelsuma grandis - Was bedeutet das?


Phelsuma grandis ist die wissenschaftliche Bezeichnung für den Grossen Madagaskar Taggecko, eine Echse, die im Norden Madagaskars lebt. Seit 2009 gilt die Art nicht mehr als Unterart des Madagaskar Taggeckos. Deshalb heisst er nicht mehr Phelsuma madagascariensis grandis. Trotzdem wird die Art irrtümlicherweise noch häufig so genannt und auch verkauft. 

 

Der Grosse Madagaskar Taggecko gilt als "Einsteiger", ist also für Anfänger auf dem Gebiet Terraristik geeig-net. Genau deshalb wird er auch so häufig in Terrarien gehalten. Er ist robuster als manch andere Arten, mit dem nötigen Wissen nicht allzu schwer zu pflegen und doch wunderschön. Trotzdem soll die Anschaffung nicht ohne vorheriges Auseinandersetzen mit dem Thema erfol-gen. Genau dazu soll diese Seite dienen. Ich lebe in der Schweiz, halte 1.1 Phelsuma grandis und hatte auch schon zahlreiche Nachzuchten. Mittlerweile habe ich mit dem Züchten aufgehört, weil es sehr schwer ist, einen seriösen Abnehmer zu finden. Viele Leute sind zu wenig über die Tiere informiert, was vor allem an unseriösen Informations-quellen wie dem Zoofachhandel liegt.

Klicke dich oben durch alle wichtigen Themen und erfahre alles von der Anschaffung bis zur Zucht. Ich habe versucht, alle wichtigen Themen, wie die Terrarieneinrichtung, die Beleuchtung, die Ernährung und die Versorgung bei Krankheiten ausführlich und besonders für Anfänger verständlich aufzugreifen. Wenn du weiter nach unten scrollst, findest du auch die ganze Homepage als PDF, falls du sie lieber ausdrucken und in Papierformat lesen möchtest. Hier kannst du dir einen Überblick über alle Unterseiten verschaffen. 

 

Es gibt auch eine Facebook-Gruppe zu dieser Website. Dort kannst du direkt mit mir, aber auch mit anderen Mitgliedern interagieren und zum Beispiel Fragen zu deinen Tieren oder Terrarien stellen und gleich dazu ein Bild hochladen. Auch Diskussionen zum Thema Terraristik sind dort herzlich willkommen. Ausserdem poste ich regelmässig Updates, falls ich die Homepage mit neuen Infos ergänze.


Viel Spass beim Durchlesen!

Nutze die Suchfunktion, um gesuchte Inhalte schneller zu finden:

Phelsuma grandis - Der grosse Madagaskar Taggecko